Speaker bei der GUI & Design Konferenz

14. November 2010
Peggy

Die PPEVD hat geladen, zur 1. GUI & Design Konferenz am 08. und 09. Dezember in Nürnberg. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir gebeten wurden, als Sprecher teilzunehmen. Das Programm, was vorgetragen wird, ist sehr spannend.

Die dritte Dimension – 3D

(Speaker-Duo Peggy Reuter/Armin Reuter)

Konzeption und Gestaltung mit der dritten Dimension
3D als wichtiges Mittel zu Darstellung unserer Welt
Mehr NUI = mehr 3D
Konzeptionelle Ansätze bei der Applikationsentwicklung

Echte 3D-Welten erleben in WPF
Blend als 3D-Raum in WPF-Applikationen, Einflussnahme auf Objekte, Änderung von Licht und
Perspektive, Kombination mehrerer Objekte, Animation, Anbindung von Events
Beispiel Raumplanung

Tiefe gewinnen durch 2,5 D in Silverlight
3D als Performance-Killer
Alternative Wege durch 3D-Illusion
Ansätze perspektivischem Erlebens
Umsetzung im 2,5 D Raum von Silverlight
Beispiel Coverflow
3D erstellen

Woher komme ich als Entwickler an 3D Ressourcen?
Kaufen, beauftragen oder Selbermachen?

UI Sketching mit Blend

(Speaker-Duo Peggy Reuter/Lars Heinrich)

Warum Sketch Flow Prototyping?
Sketch Flow Prototypen reduzieren den Aufwand von Zeit und Kosten und erhöhen die Ergebnisqualität
Sketch Flow Prototypen reduzieren das Investitionsrisiko und schaffen Vertrauen
Sketch Flow Prototypen können im Team von Konzeptern, Designern und Entwicklern zeitgleich entwickelt werden.
Sketch Flow Prototypen können bis zu 90% im späteren Produktivprojekt genutzt werden.
Sketch Flow Prototypen sind bestens geeignet für Usability-Tests und Nutzer-Feedback.

Killerfeatures im Sketch Flow Modus
Einfache Erstellung von Prototypen, die auf Usability, Design und funktionaler Ebene vollwertig sind.
Einfacher übersichtlicher Aufbau der Applikation über die Screen Map.
Mock-Updaten liefern schnell reale Daten und bilden die Grundlage für den Prototypen.
Der Sketch Style ist von Typo und Anmutung ein skizzenhafter Stil , der aussieht wie handschriftlich oder gezeichnet. Damit wirkt es nicht final.
Animationen können kinderleicht erstellt werden.
Design kann Schritt für Schritt implementiert werden.
Vollwertig Funktionales kann durch gute Anbindung ins Visual Studio 2010 Applikationen auch auf Programmiererseite vollwertig machen.
Für die Kunden- /Nutzer-Kommunikation gibt es einen Player mit Navigator und Map sowie eine sehr gute Kommentarfunktion, die in Blend komplett eingebunden werden kann sowie an den TFS funktioniert.

Beide Vorträge werden wir nicht nur auf theoretischer Ebene halten, sondern auch praktisch zeigen wie es gemacht wird in Expression Blend.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihr Erscheinen.

http://www.gui-design.ppedv.de/