Gespräch über Barrierefreiheit am Küchentisch mit Martin Dulig und Bundesministerin Katharina Barley

25. Januar 2019
Armin

Am 24. Januar 2019 nahmen Peggy, Yazan und Militza erneut am sogenannten Küchentisch-Dialog mit dem sächsischen Staatsminister Martin Dulig und seinem Gast Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Katharina Barley, teil.

Gefühlt über 200 Interessierte folgten der Einladung von Martin Dulig an seinen reisenden Küchentisch, um in Dresden mit ihm und seinem Gast des Abends Bundesministerin Katharina Barley sprechen. Diskutiert wurden u.a. Verbraucherrechte, über Gesetze, besonders viel aber über Europa. Auch Peggy traute sich wieder an den Küchentisch mit ihrer Frage “Wie möchten Sie im Sinne behinderter Mitbürger das Menschenrecht zur Teilhabe besser durchsetzen? Und welche Rolle spielt für Sie dabei Barrierefreiheit mit uns in IT?”. Sowohl Martin Dulig als auch Katharina Barlay gaben Rede und Antwort. In diesem Kontext nutzte Peggy die Gelegenheit, der Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz kurz unsere digitaler beiden Lösung bessere Vereinbarkeit von Familie-und-Beruf anzusprechen – insbesondere, weil wir diese barrierefrei nach BITV umsetzen werden dank EFS-Mittel. Unser Ziel ist es, in Zukunft unser kostenloses Angebot für Dresden über Sachsen hinaus für andere Regionen auszuweiten, damit noch mehr Menschen mit Behinderungen daran teilhaben können.

https://www.spd-sachsen.de/kuechentisch-tour/