BUILD 2014 – Session "Understanding the User with Analytics"

5. April 2014
Peggy

Die entsprechenden Analyse-Tool von Microsoft und Drittanbietern liefern Daten über die Nutzer der eigenen App und entsprechende Vergleichswerte.
www.appsfeds.com

Nun ist die Frage, was man also aus den Daten machen kann.
Alles beginnt mit der Frage in Bezug auf mein Business Model:
Fame = Vergrößerung der Nutzerbasis
Fortune = Monetarisierung
Fun = Spaß teilen mit anderen
Philanthropy = Promotion einer Botschaft Die Frage ist also, welche Nutzeraktion für mein Business Ziel sinnvoll ist. Und das bezieht sich dann auf die Implementierung der Datenanalysen.
Ähnlich wie Kennzahlen ist nicht alles interessant, sondern das was für mich bedeutet ist und das was ich sinnvoll darstellen kann. Am Ende des Tages bekommt man dann sinnvolle Charts, die meine Fragen beantworten und damit zukünftige Aktionen beeinflussen.

Zwei Wege zur Implementierung:
1. Alles selber machen.
2. Eine Anbiete nutzen
Anbieter:
MarkedUp, AdobeOmniture, GoogleAnalytics, Parse, MS Applications Insights
Typischer Weg: Portal aufsuchen, Registrieren, Keys erhalten für die App, Integrieren.

Business Development
Kundenbasis aufbauen – den Nutzer verstehen – Umsatz-Chancen erkennen
Extrem hilfreich sind dabei Daten, die ich von anderen bekomme, die Erfolg hatten.

Die Telemetry-Daten lassen sich am Besten über einen Extra-Layer integrieren. USW …

Was kann ich damit nun machen?

Ich sehe nun also
– wie sich Werbung ausgewirkt hat?
– wo die Nutzer herkommen
– wann sie wie oft die App nutzen
– welchen Modus der App sie nutzen (Landscape, Portrait, Snapped)
– welche Devices die Nutzer haben
– wie weit die App bis zum Ende genutzt wurde
– wie lange eine App genutzt wird

Daten aus Telemetric nicht nutzen ist wie Blind fliegen.

services.microsoft.com