Windows 10 bald auch im Auto?

8. April 2015
Armin

Kenner der Branche oder fleißige Leser unseres Blogs werden es wahrscheinlich bereits geahnt haben: Da Windows 10 das “eine Betriebssystem für alles” sein soll und sogar schon für Micro-Systeme wie das Rasberry Pi 2 angekündigt ist, war es nur eine Frage der Zeit, wann eine Version vergleichbar dem früheren “Embedded Windows” angekündigt oder zumindest als Gerücht durchsickern würde.

Kürzlich tauchten nun erste Listen der zusätzlichen so genannten UAPs (Universal App Plattforms) auf, die Windows 10 haben soll:
• CONNECTED_CAR
• INDUSTRY_HANDHELD
• PPI_PRO
• ARM64_SERVER
• EDUCATION
• EDUCATION_N
• IOTUAP
• CLOUD_HOST_INFRASTRUCTURE_SERVER
• ENTERPRISE_S
• ENTERPRISE_S_N
• PROFESSIONAL_S
• PROFESSIONAL_S_N
• ENTERPRISE_S_EVALUATION
• ENTERPRISE_S_N_EVALUATION

Quelle: WinFuture

Was uns diese Liste nun verrät sind eigentlich Bestätigungen diverser Gerüchte der letzten Wochen/Monaten, und halt noch ein wenig mehr. Es wird spezielle Versionen von Windows 10 für den professionellen Einsatz sowie in Enterprise-Umgebungen geben, es wird Varianten speziell für den Bildungs-Bereich geben, Varianten für industrielle Anwendungen (unter anderem eine gesonderte für Autos), einige Server-Versionen sowie die bereits erwähnte Version für IOT ( = Internet Of Things).

Interessant an der Liste ist auch, das anscheinend nur für Enterprise-Versionen Evaluierungs-Lizenzen vorgesehen zu sein scheinen. Das deckt sich mit Aussagen seitens Microsoft, das Windows 10 zumindest im ersten Jahr als “normale” Version gratis für Inhaber legaler Versionen von Windows 7 und Windows 8 sein wird. Es hält sich sogar nach wie vor das Gerücht, selbst illegale Windows-Versionen würden sich auf Windows 10 aktualisieren lassen, allerdings ohne dass damit eine Lizensierung einhergeht.

Natürlich muss die obige Liste auch noch als Gerücht betrachtet werden, die veröffentlichen der UAP IDs lässt aber durchaus einen hohen Grad an Realitätsnähe vermuten. Wir werden die Entwicklungen rund um Windows 10, die Previews, Möglichkeiten der Entwicklung dafür etc. konsequent und gespannt weiter verfolgen … und selberverständlich auch weiterhin darüber berichten.