MobileCamp Dresden 2015

27. April 2015

In diesem Jahr hat HeiReS zum ersten mal am MobileCamp in Dresden teilgenommen, dass nun schon zum siebten mal in Folge an der TU-Dresden ausgeführt wurde.

Bei dieser besonderen Veranstaltung gibt es keine festen Speaker und keinen Sessionplan. Alle Teilnehmer können Themen vorschlagen und dann wird demokratisch darüber abgestimmt, was das Publikum hören möchte. Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass es sich nicht um so genannte “Death by Power Point” Vorträge handelt, sondern interaktive Sessions im Gespräch zwischen Redner und Publikum.

Dieses spannende Konzept mussten wir natürlich genauer unter die Lupe nehmen. Zu diesem Zweck ist Antje für uns vor Ort gewesen und hat die Session “Apps und Recht” vorgestellt. Das Publikum fand die Idee zum Glück sehr spannend und so durfte sie schließlich im größten Saal der Veranstaltung zu einigen der Teilnehmer sprechen. Im ersten Teil der Stunde wurden einige wissenswerte Fakten zu den Themen AGB’s, Impressum, Urheberrecht und Lizenzen besprochen und anschließend gab es eine große Fragerunde, die sich noch weit in die Pause ausgedehnt hat. An dieser Stelle noch mal ein großes Danke an alle Teilnehmer. Es war wirklich toll zu sehen, wie viele sich für dieses, doch nicht ganz so allgegenwärtige Thema, begeistern konnten und selber viele wertvolle Fragen und Beiträge geliefert haben.

535894_10153253720934450_3503995023238332647_n

Natürlich gab es aber auch noch jede Menge andere spannende Sessions an diesen Tagen. Neben klassischen Programmierthemen waren auch einige weichere Bereiche vertreten. Zum Beispiel gab es Tipps für die bessere Verarbeitung von Informationen nach einem Meeting und ein Mitarbeiter eines großen amerikanischen Konzerns stellte uns neue Entwicklungen aus dem Bereich IoT vor und diskutierte mit den Teilnehmern seiner Session, in wie fern eine Open Source Community zu besserer Software für Heimautomationsgeräte beitragen kann.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die zahlreichen netten Gespräche zwischen den Sessions in der futuristischen Lobby der Fakultät für Informatik in der TU-Dresden und bei der After Party im Club Traumtänzer. Wir konnten viele neue Kontakte knüpfen und sind schon gespannt, welche interessanten gemeinsamen Projekte sich daraus ergeben werden.

Ein großes Danke nochmal an Veranstalter, Sponsoren und Teilnehmer für ein paar schöne Tage. Wir sind auch im nächsten Jahr gerne wieder mit dabei!