Framework für Software-Präsentation

15. Februar 2013
Armin

Die Herausforderung
Je komplexer eine Anwendung wird, umso aufwendiger ist es, sie für Anwender mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Kenntnisständen zu beschreiben. Mindestens genauso aufwendig ist es, eine Anwendung mit all ihren Funktionen, Möglichkeiten und „Killer-Features“ zu bewerben und einem potentiellen Anwender nahezubringen und schmackhaft zu machen.

Neue Bedienkonzepte, weg von Maus und Tastatur, hin zu der menschlichen Natur eher entsprechenden Gesten- und Berührungssteuerung machen die Anwendung an sich vielleicht leichter, oftmals muss aber selbst bei solchen Produkten jeder einzelne Schritt aufwendig dokumentiert werden.

Auf die Spitze getrieben wird dies mit Software, die ausschließlich per Touch vermeintlich leicht zu bedienen ist, aber dennoch mit hunderte Seiten langen Handbüchern ausgeliefert wird und selbst Werbeprospekte dafür noch als gebundenes Buch daherkommen. Ein schönes Gegenbeispiel: Das Benutzerhandbuch für Windows 8 hat nur noch 58 Seiten, dasselbe für Windows 7 über 450. Handbücher genauso wie Produktprospekte in der IT-Branche haben ein massives Manko: Durch immer kürzer werdende Livecylces und Update-Intervalle sind sie oft schneller überholt, als edruckt und ausgeliefert. Treten Sie aus diesem Teufelskreis heraus!

Die Lösung
Mit Windows 8 liefert Microsoft erstmals ein Betriebssystem aus, bei dem Gestensteuerung auf touch-tauglichen Geräten nicht nur bedacht sondern konsequent als Paradigma vorausgesetzt wird. Touchtaugliche Geräte sind aus der Computerlandschaft nicht mehr wegzudenken; Tablets und Laptops mit Gestensteuerung sind der am stärksten wachsende Markt der letzten Jahre. Dies wird bei Anwendungen selber bereits umfangreich genutzt und viele bekannte Programme wurden schon für das extrem erfolgreich verkaufte Windows 8 umgesetzt oder sind dafür in Vorbereitung.

Mit Hilfe unseres Frameworks wird nun die Präsentation von komplexen Inhalten, vom Werbeflyer über vorhandene Webseiten bis hin zu Benutzerhandbüchern, als Windows 8 Anwendung dem Entwickler erleichtert und im Resultat für den zukünftigen Anwender verständlich, komfortabel und angenehm zu benutzen.

Den Nutzer im Visier
Bei der Entstehung von Windows 8 stand der Benutzer im Vordergrund, und genauso ist es in unserem Framework auch weitergedacht und konsequent beibehalten. Der Anwender ist die Messlatte; ihm schnell, komfortabel und angenehm Inhalte zu vermitteln ist der Weg und das Ziel zugleich.
Unser Framework bietet basierend auf multimedialen Inhalten in übersichtlich strukturiertem Aufbau, realisiert in einer ansprechend zu nutzenden Oberfläche, optimiert für ein breites Spektrum an Geräten für ein optimales Benutzererlebnis.

Der Vorteil für den Kunden
Jede Software ist nur so gut, wie der Anwender sie wahrnimmt. Egal ob in einer Funktionsübersicht einer Demoversion oder dem Benutzerhandbuch einer vollwertigen Applikation, je schneller und angenehmer ein Leser die gewünschte Information findet, umso schneller stellt sich ein Erfolgserlebnis ein und hinterlässt einen nachhaltig positiven Eindruck.
In C# mit einer SQlight-Datenbank zur Contentpflege programmiert und einer XAML Darstellungsschicht zur maximalen optischen Anpassbarkeit reduzieren den administrativen Nutzen und damit Investitions- und Folgekosten.

Die mit diesem Framework für Microsoft entwickelte App
“Dynamics CRM Infocenter” finden Sie Windows Store …