Erste Blicke auf Silverlight 4

23. November 2009

Seit ein paar Tagen gibt es ja die Beta von Silverlight 4. Nach der Installation von Visual Studio 2010, Blend und dem Silverlight 4 SDK habe ich jetzt die Möglichkeit gehabt, mir das Ganze mal in Ruhe anzusehen.

Bis jetzt bin ich noch nicht in die Tiefe gegangen, aber einige Sachen sind mir schon aufgefallen.

Out of Browser Support
Nachdem wir ja jetzt schon ein paar Tage Out of Browser haben, kommen ein paar nette Features hinzu. GPU Acceleration, Trusted Out of Browser, Custom Chrome sind die wohl wichtigsten Neuerungen in diesem Bereich. Zuerst einmal die gute Nachricht. Die GPU Acceleration kann ohne Probleme bei allen schon installierten Out of Browser Anwendungen nachgereicht werden. Einfach den Haken in den Einstellungen für den Out of Browser Modus machen und auf den Server spielen. Beim nächsten Update der Anwendung wird die Einstellung übernommen.

Wer jetzt glaubt, das funktioniert auch beim Ändern der Trusted Einstellung, irrt. Sobald der Haken gemacht wurde und die Anwendung auf dem Server liegt werden keine Updates mehr angenommen. Das wandeln einer bestehenden Out of Browser Anwendung in eine Trusted Anwendung wird also kein Zuckerschlecken für den Endanwender.

Tja, und dann ist da noch Custom Chrome. Groß angekündigt, aber keine Information dazu im SDK. Gemeinheit, es ist einfach nicht drin… wie ich gerade aus den Tiefen des Internets erfahre. Und weil wir gerade beim Fenster sind: Leider kann man im Out of Browser Modus immer noch nicht das Fenster auf eine fixe Größe einstellen.

Notifications
Bis jetzt ein oft vermisstes Feature für Out of Browser Anwendungen. Endlich ist es da, aber nicht ohne Einschränkungen. Microsoft scheint seine Pappenheimer zu kennen. Wer, glaubt mehrere Notifications gleichzeitig abfeuern zu können, irrt. Während eine Notification angezeigt wird, werden alle weiteren Notifications geschluckt. Ergo eine Queue für Notifications muss selbst implementiert werden. Aber das stellt ja kein großes Hindernis dar. Wer zu dem Thema Input benötigt, kann hier nachlesen und Sourcecode browsen.

Die zweite Einschränkung betrifft die Größe von Notifications. Auch hier schiebt Microsoft den Unverbesserlichen einen Riegel vor. 400 x 100px ist die maximale Größe von Notifications. Wer es noch größer macht, sieht gar keine Notifications mehr.

WebCam und Mikrofon
Dieses Feature war wohl lange überfällig. Leider habe ich keine Geräte dafür, aber das werde ich die Tage ändern. Die API ist relativ einfach, aber auch hier stecken die Tücken im Detail. Um die Webcam oder das Mikrofon zu starten, benötigt man die Zustimmung des Benutzers. Das kennen wir ja auch von Flash. Aus Sicherheitsaspekten kann der Dialog zur Freigabe der Geräte nur mit Hilfe einer Benutzer Interaktion gestartet werden. Die Freigabe das Geräts gilt nur für die laufende Session. Beim erneuten Besuch der Website oder Start der Out of Browser Anwendung müssen die Rechte erneut angefragt werden.

Aber vielleicht ändert sich das ja noch. Neu ist auch in diesem Zusammenhang dieser neuer Reiter in den Einstellungen von Silverlight zur Auswahl der Geräte.

Soweit bin ich bis jetzt gekommen. Weitere Informationen folgen. Ich bin gespannt, was ich in den nächsten Tagen noch so alles finde.