Die Rolle der Werbung im Internet und ihre rechtliche Beurteilung

13. November 2013
Peggy

Nachdem Alex bereits von der, aus seiner Diplomarbeit hervorgegangenen, Windows 8 App „Industrial Measurement and Control Engine“ berichtete, hat nun ein weitere Mitarbeiterin der HeiReS GmbH erfolgreich diesen Lebensabschnitt des Studiums abgeschlossen und in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen eine Masterarbeit zum Thema „Die Rolle der Werbung im Internet und ihre rechtliche Beurteilung“ verfasst. Nach ihrem ersten Abschluss an der TU-Dresden absolvierte Antje ihren Master in IT-Recht teilweise an der Leibnitzuniversität Hannover und teilweise an der Strathclyde University Glasgow.

Ihre Abschlussarbeit beschäftigt sich mit den juristischen Besonderheiten, die das Online-Marketing besonders für kleine und mittelständige Unternehmen bereithält. Dies bezieht sich vor allem auf die Themenbereiche SEO/SEM, Firmenwebseiten, Social Media Marketing und natürlich das für uns besonders wichtige Mobile Marketing. Die globale Verfügbarkeit des Internets bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Bekanntheit auch über regionale Grenzen hinaus zu steigern und ihren Kunden 24 Stunden Erreichbarkeit zu bieten. Weiterhin bedeutet Online-Werbung eine große Flexibilität für Unternehmen. Während Informationen auf klassischen Printmedien, wie Katalogen oder Flyern, schnell veraltet sein können und nur unter erheblichen Aufwand erneuerbar sind, bietet das Internet die Möglichkeit schnell und unkompliziert auf Veränderungen zu reagieren.

Die Internationalität des Internets und die noch sehr unbestimmte Gesetzgebung bieten hingegen viel Gefahrenpotential für unbedarfte Unternehmer und selten beinhaltet das Werbeetat eine vorherige juristische Überprüfung der geplanten Maßnahmen. Aber welcher Laie kann schon einschätzen, wann ein „zumindest abstraktes Wettbewerbsverhältnis“ zwischen zwei konkurrierenden Unternehmen besteht oder ob der E-Mail Newsletter den Bestimmungen des „Double-Opt-Out“ Verfahrens genügt?

In Zusammenarbeit mit unserer Designerin Melli konnten die theoretischen Überlegungen schließlich auf unser reales Geschäft übertragen und mit eigens designten Beispielbildern unterlegt werden. Der nächste Schritt ist nun die Erstellung eines Konzepts zur Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in unserem Unternehmen.

Nachdem wir Antje nun schon eine Weile als Werkstudentin kennen und schätzen gelernt haben, wird sie uns im Anschluss an ihren super Abschluss nun auch weiterhin als Team- und Geschäftsführungsassistentin erhalten bleiben. Wir gratulieren sehr herzlich!