Community Open Day 2014? Und was machen die Beteiligten denn eigentlich?

23. März 2014
Peggy

Zum diesjährigen Community Open Day hat Microsoft zu Ihrer Vorzeige-Lokation nach Berlin eingeladen. An zwei tollen Tagen haben sich die Vertreter von MVP, Evangelisten, Community und Student Partner zusammengesetzt bei spannenden Sessions, mit viel Spaß und tollen Essen, um die Welt da draußen mit Microsoft-Technologien besser zu machen. Lars und Peggy waren dabei in Berlin. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Organisatoren.

Was machen denn nun eigentlich die einzelnen beteiligten Gruppen und was hat der Rest der Welt davon?

Microsoft Evangelisten:

Festangestellte Mitarbeiter von Microsoft, die der Welt Microsoft-Technologien näher bringen. Sie sind Technologie-Experten in Ihrem Bereich und bringen das relevanten Wissen insbesondere bei Konferenz-Vorträgen und Microsoft-Veranstaltungen dem interessierten Publikum näher. Die Evangelisten kann man hinterher mit vielen Fragen löchern. Zudem sind sie oft Initiatoren von Veranstaltungen.

Microsoft MVPs:

Microsoft Most Valuable Professionals sind microsoftunabhängige Experten in einem jeweiligen MS-Technologie-Gebiet, die für ihr hohes Engagement für die Technologie-Gebiet von Microsoft mit dem Titel MVP geehrt worden sind. Von Ihnen gibt es Weltweit mehr als 6.000 in verschiedensten Expertisen. Lars und Peggy sind z. B. MVP für Client Development. MVPs teilen uneigennützig ihr Expertenwissen mit dem Rest der Welt. Sie halten Vorträge, schreiben Bücher, entwickeln Dinge und beraten gerne.

Technical Community Leader:

Nehmen wir es mal wortwörtlich, setzen sie sich für die Gemeinschaft ein – rund um Microsoft-Technologien natürlich. Man muss unterschieden zwischen den lokal engagierten Community Leitern, welche vorort zumeist die sogenannte User Groupen leiten und monatliche Abende mit Fachthemen mit renomierten Sprechern organisieren. Und dann gibt es die Online-Community-Leiter. Diese kümmern sich vorwiegend um Foren als Moderatoren und Ratgeber.

Student Partner:

Um  die spezielle Zielgruppe der Studenten und Unis spricht Microsoft über die Student Partner an, welche ebenfalls keine Microsoft-Mitarbeiter sind. Diese organiseren Verantstaltungen und Vorteile für Studenten und Unis. Oft sind die Studentpartner selber noch Studenten, die stark vernetzt sind und für Microsoft-Technologien brennen. Über die Studentpartner kommen Studenten und Unis in den vollen Genuß von Microsoft Vorzügen.

Toll, dass es solche Programme gibt und dass wir ein Teil davon sein können.

Schöpft die Möglichkeiten der unterstützenden Programme von Microsoft voll aus und schnappt Euch die entsprechenden Partner je nach Eurem Bedarf.