Session: 100% Design – Attraktivität ist ein Muss

9. Dezember 2011
Peggy
Speaker: Thomas Biedermann
Warum Design mehr ist als reine Dekoration
“Form follows function”
Design wird nach der Funktion gemacht, leider wird dies oft herangezogen um das Design zu beschneiden. Auch Dekoration und Aussehen ist eine Funktion. Als Beispiel wird eine Bank gezeigt, die mit aufwendiger Fassadengestaltung einen gewissen Reichtum repräsentieren will.
Es werden 2 Forderungen abgeleitet:
1. Schönheit resultiert aus der reinen Funktion
2. Ästhetische Überlegungen kommen nach der Funktion
Dies ist so nicht ganz richtig. Steve Jobs zeigte, dass auch Design eine wichtige Funktion sein kann die emotionale Wirkungen hervorruft und emotional verbindet auch wenn die Funktion sich von anderen Produkten nicht sonderlich unterscheidet.
Für Designer ist es so, dass es besser ist länger Zeit zum entwickeln zu haben. Zeit und Geld für Design muss man sich oft erkämpfen, aber es lohnt sich.
Tipp für eine Seite: wayback.com hier kann man eine Zeitreise durch das Design von Webseiten machen.
Der zweite große Punkt dreht sich um Funktion und Farbe
Ein Beispiel war eine rot gefärbte Anzeige mit der Nachricht: Der Vorgang war erfolgreich.
Es ist schnell aufgefallen, dass die Erwartungshaltung bei einer roten Anzeige ein Fehler ist.
Zu User Interfaces und der Realität wird erklärt warum man einen Button besser als solchen wahr nimmt wenn er einen Schatten hat. Daenn damit wird ein Abstand nach hinten assoziiert und man weiß intuitiv : “Das kann ich noch nach Hinten drücken.”
Der Mensch hat ein sehr gutes Gefühl für Realität, dies muss auch der Entwickler beachten.
Schönheit spielt eine Wichtige Rolle .. Warum?
Weil wir schönen Menschen vertrauen und verzeihen.
Es gibt eine Studie die besagt, dass sich Schönheit eines Menschen Auswirkungen auf Erfolg und Karriere hat.
Don Norman wird empfohlen (einfach mal ein paar Youtube Videos von/mit Ihm ansehen). Als Beispiel das nicht nur Funktion zählt nennt er ein Atomkraftwerk mit zwei identischen Hebeln, einen der die Kühlung abschaltet und einem der den Generator in Betrieb setzt. Gelößt wurde das Problem im Pub .. Es wird eine Zitronenpresse gezeigt, die teuer ist aber gut aussieht.. Hier hat sich das Design von der eigentlichen Funktion entkoppelt, da die Presse nur noch als Designobjekt gekauft wird (für über 50 Euro). Es kommt der Hinweis auf eine Studie der Standford Universität die besagt: Das wichtigste Bewertungskriterium für eine Website ist das Design. Funktionalität kann noch so wichtig für den Kontext der Seite sein, es wird nie wichtiger als das Design.
Nun kommt “Fit & Finish”.
Der Vista UX style Guide besagt: ein visueller Fehler der allen Nutzern auffällt ist schlimmer als ein gelegentlicher Absturz. Weiteres Beispiel: Bei einem Experiment mit zwei gleichen Systemen wurde das als besser funktionierend bewertet bei dem nur die Bedienelemente strukturiert angeordnet sind. Schönen Dingen verzeihen wir viel leichter einen Fehler als hässlichen Produkten.
Metro again.
In einer Welt in der alle mit Glitzer, Glanz etc. arbeiten kann man sich mit den klaren Strukturen abheben. Allerdings bringen die einfacheren Formen und klaren Strukturen keine Einsparung an Arbeit mit sich, der Fokus verschiebt sich nur.
Websitetipp: mobile-patterns.com
Eine Betrachtung von sehr vielen Interfaces.
Es wird ein sehr schönes Video gezeigt, den Link gibt’s dann in den Slides.
Thomas berichtet von sehr positiven Effekten wenn sich Entwickler und Designer zusammensetzen.